Unter Wert verkauft

SG Damen I - DJK Bad Säckingen 21:33 (10:17)

Die SG-Damen starteten sehr gut und lagen nach 10 Minuten bereits mit 9:5 in Front, doch dann kam unerklärlicherweise ein Bruch ins Spiel und Bad Säckingen konnte in der 21. Minute erstmals mit 10:11 in Führung gehen. Es hätte das Spiel der Sabrina Grießenauer werden können, die sehenswerte Rückraum-Tore erzielte, jedoch verletzte sie sich in der 18. Minute durch gegnerische Einwirkung und konnte das Spiel ihrer Mannschaftskameradinnen fortan nur noch von der Bank aus ansehen. Der harten Gangart des Gegners und dem nicht-eingreifen des Schiedsrichters geschuldet war kurz darauf auch die Verletzung von Anne Voigt, die länger ausfallen wird. Damit war der Rückraum der SG-Damen dezimiert und die Auswechselbank auf eine Spielerin geschrumpft. Es ging mit einem 10:17 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit gab es außer den sehenswerten Toren der stark spielenden Melanie Maier und einzelnen Nadelstichen von Nadja Spitz, Tina Rösch und Fine Zehner leider nicht mehr viel Positives zu berichten: Die Abwehr hatte am heutigen Tag diesen Namen nicht verdient – viel zu harmlos wurde reagiert und so verlor man verdient, jedoch um einige Tore zu hoch, gegen einen kämpferisch auftretenden Gegner.

Aufstellung: Sandra Bühler (Tor); Sabrina Grießenauer (3), Nadja Spitz (5/2), Jacqueline Löffler, Melanie Maier (7), Anne Voigt, Josefine Zehner (3/1), Tina Rösch (3), Theresa Adler, Svenja Willaredt,

Vorschau: Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen l am Sonntag, 30.11.2014 um 17.10 Uhr in der Staudinger Halle in Freiburg gegen den TV Freiburg-St. Georgen.

Zurück