Sieg im Spitzenspiel, das seinen Namen auch verdient hat

Von Beginn an zeigten sich beide Mannschaften hoch motiviert. Für die SG ging es darum, ihre weiße Weste zu behalten und für den TuS darum, den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Es entwickelte sich ein sehr gutes und spannendes Spiel, in dem sich keine Mannschaft einen größeren Vorteil erarbeiten konnte. Der TuS glänzte über den Rückraum und die Außenspieler, unser Team über gut organisierte Abläufe. Nach einer kurzzeitigen 4-Tore-Führung (9:5) sah man sich wenig später mit einem Treffer im Rückstand (14:15).

Zur Halbzeit war beim Stande von 17:17 alles wieder auf 0 gestellt. Im zweite Durchgang schien es, als wolle sich dieses knappe Spiel und ständige Hin und Her bis zum Ende durchziehen, doch beim Stand von 26:26 wechselte Trainer Jürgen Zapf erneut seinen Keeper und Fabian Hörsch schien der Gegner zu liegen. Bis zum 37:27 kassierte er nur einen Treffer und entschied das Spiel zu unseren Gunsten. Mit 37:30 konnten die Schwarz-gelben einen verdienten Sieg feiern. Es ist schön zu sehen, wie sich unser Team immer mehr zu einer homogenen Mannschaft entwickelt und das im Angriff sowie auch in der Abwehr. Auch unsere Torhüter wechseln sich immer wieder mit guten Leistungen ab. Nachdem Fabian Rigl gegen Zähringen zu überzeugen wusste war es dieses mal Fabian Hörsch und nächstes Mal am Sonntag gegen die HSG Hart müsste es Simon Sorge sein, der unsere Kiste zunagelt, was sicher auch nötig wird gegen dieses sehr starke Team.

Michael Bühler

Betreuer männl. A-Jugend

Zurück