Sternstunde der Sabrina Grießenauer

SG Damen I – SV Schopfheim 25:16 (12:6)

Sternstunde der Sabrina Grießenauer

Gleich zu Beginn wollten die SG-Damen für klare Verhältnisse sorgen. Mit einem 8:1 – Lauf wurde die Anfangsphase in der Standardformation erfolgreich bestritten. Danach wurde bis zur Halbzeitpause munter durchgewechselt, sodass der Spielfluss litt und der Vorsprung auf sechs Tore schmolz. In der Pause stellte Trainer Jürgen Doninger die Mannschaft neu ein, aber in den Angriffsreihen war noch Sand im Getriebe. Lediglich die Torhüterin Sandra Bühler konnte mithilfe der Abwehr durch sehr gute Paraden oder abgewehrte Siebenmeter die Gäste noch auf Schlagdistanz halten. Nun zauberte Trainer Jürgen Doninger eine neue taktische Variante und bot Sabrina Grießenauer erstmals auf Rechtsaußen auf.  Verwundert zeigten sich die Zuschauerreihen, welche auch zahlreich  am ungewohnten Freitagabend in der Jahnhalle erschienen. Sandrine Ernst, Tina Rösch und Nadja Spitz wirbelten die Abwehrreihe durch einander und dadurch warf auch Sabrina Grießenauer  mit einer nahezu 100%igen Trefferquote  einen 10 Tore-Vorsprung  heraus. Als Sahne-häubchen  spielte Melanie „Turbo“ Maier einen Zuckerpass „no-look“ an den Kreis zu Cindy Trefzer und diese überwand   in ihrer unnachahmlichen Art mit dem Schlusstreffer die gegnerische Torhüterin . Die Anzeigetafel zeigte jetzt einen nie gefährdeten 25:16 Heimsieg  an.
Unter den Fans machte die Runde (frei nach Max und Moritz): Dies war nun der vierte (erfolgreiche) Streich und der fünfte folgt sogleich (Siehe Vorschau)!
Bei der After-Sieg-Party an der Theke  gab es von der erfolgreichen Sieben den Schlachtruf „Schnäpperli-Peng“  für den Wirt Hans Huber und die noch zahlreich feiernden Fans. Es wurde kolportiert, dass nun der Fankreis schon so weite Kreise zieht, dass sogar aus Bischoffingen vom Kaiserstuhl Unterstützer angereist waren.


Aufstellung: Sandra Bühler (Tor), Sabrina Grießenauer (10),  Melanie Maier (2), Nadja Spitz (4), Anne Voigt , Theresa Adler  (1), Svenja Willaredt , Tina Rösch (6), Sandrine Ernst (1), Cindy Trefzer (1), Jaqueline Löffler

Vorschau:. Am Sonntag, 19.04.2015 um 15.30  Uhr spielen die SG-Damen in der Sporthalle Badmatten  gegen den Tabellennachbarn in Bad Säckingen um den sechsten Platz.

.

Zurück