Interview mit Michael Schilling

Heute folgt das Interview mit dem neuen Trainer unserer Herren I

Duner Bikel: Wie verlief deine Handballkarriere?

Michael: Im Alter von 6 Jahren habe ich das Handballspielen begonnen und dies bereits in frühen Jugendjahren leistungsorientiert betrieben. Ich habe bis heute kein einziges A-Jugendspiel bestritten und hatte die Möglichkeit direkt nach der B-Jugend in die 2. Bundesliga zu wechseln. Dies habe ich auch nie bereut. Dann kamen die Angebote auch aus der 1. Liga und ein paar wenige Länderspiele durfte ich auch bestreiten. Das waren tolle Zeiten.

Duner Bikel: In deiner aktiven Handballkarriere, hast du unter anderem in der Handball-Bundesliga (Anm: für den Tus Schutterwald und FA Göppingen) gespielt, wie war das für dich und welches Erlebnis bleibt dir bis heute im Kopf?

Michael: Da gab es in 16 Bundesligajahren wirklich ganz viele tolle Momente, Highlights waren sicher der Sieg beim THW Kiel, das Final Four in Hamburg und die Spiele gegen den TUSEM Essen in den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft.

Duner Bikel: Aus welchen Beweggründen bist du zur SG gekommen?

Michael: Ich lebe schon lange in der Region und da ist die SG im Bereich des Handballs natürlich eine feste Größe. Kontakte gab es in der Vergangenheit immer wieder mal, jetzt hat es für beide Seiten gut gepasst und somit freue ich mich auch sehr auf meine neue Aufgabe als Trainer der Herren 1 bei der SG.

Duner Bikel: Was macht deine Person aus?

Michael: Das können vermutlich andere besser beurteilen als ich. Ich denke ich bin ein sehr umgänglicher und dennoch leistungsorientierter Typ.

Duner Bikel: Welche Ziele strebst du mit der Mannschaft in der neuen Saison an, auf was legst du Wert beim Handballsport?

Michael: Die Struktur der Mannschaft verändert sich. Ich finde es wichtig Handballtalente aus der Region für die Region zu gewinnen und da soll die SG eine entscheidende Rolle spielen. Aus der Jugend müssen nachhaltig gute Spieler herangeführt werden und ich wünsche mir, dass die Mannschaft zu einer Einheit zusammenwächst, am Liebsten dicke Freunde auch im privaten Leben sind.

Duner Bikel: Was machst du gerne außerhalb des Handballsports?

Michael: Ich betätige mich zu Hause handwerklich recht gerne, außerdem spiele ich Tennis (falls es dieses Jahr überhaupt eine Tennisrunde gibt…) und treffe mich gerne mit Freunden.

Duner Bikel: Deine Abschlussworte in dem Interview an die SG:

Michael: In erster Linie wünsche ich Allen Gesundheit und hoffe, dass diese seltsam verrückte Zeit bald wieder in eine Normalität übergeht und jeder wieder das genießen darf, was ihm am meisten Freude bereitet.

Duner Bikel: Herzlich Willkommen in der Handball-Familie SG Köndringen-Teningen

 

Zurück