Damen verlieren im Bezirkspokal gegen favorisierte Todtnauer

Mit vielen angeschlagenen Spielerinnen gingen die Damen in das Pokalspiel gegen den TV Todtnau.

Nicht nur der Ausfall von Nadja Spitz merkte man dem Team an, sondern am meisten das Fehlen von Torhüterin Sandra Bühler. Kurzfristig sprang hier Kreisspielerin Fine Zehner ein, welche somit merklich auf dem Feld fehlte. Nun konnten die Spielerinnen, welche sonst wenig zum Einsatz kommen, zeigen was sie können.

Mit einem knallharten Fehlstart begann das Spiel der Damen, so dass erst in der 8. Minute das erste Tor für die Gastgeberinnen erzielt wurde. Durch viele Ballverluste lud man die Todtnauerinnen zu vielen Tempogegenstößen ein, welche hierdurch einen zwischenzeitlichen Spielstand von 8:18 erspielten.

Bis zur 45. war nicht viel Sehenswertes im Spiel der SG-Damen zusehen, jedoch steigerte sich die Abwehrleistung von Minute zu Minute. Auch im Angriff tat sich etwas. Allen voran war es Anne Voigt, welche die Aufholjagd der SG einleitet und somit das Ergebnis auf 27:33 reduzierte.

Aufstellung und Tore: Fine Zehner (Tor); Sophia Haberer (3), Melanie Maier (3), Nadja Spitz (1/1), Sabrina Grießenauer (1), Svenja Willaredt, Tina Rösch (1), Kathi Hagedorn (6), Theresa Adler (2), Pia Schiefelbein (1), Anne Voigt (9)

Zurück