B-Jugend mit großem Schritt in Richtung Meisterschaft

„Nach einer dreiwöchigen Unterbrechung, unter anderem aufgrund der Faschingspause, folgt am 04. März das Spitzenspiel gegen die HG Müllheim/Neuenburg - ein Spiel auf das sich alle richtig freuen. Da werden die Jungs sicher 100% abrufen müssen, um als Sieger vom Platz zu gehen, man hat nach dem Unentschieden im Hinspiel – dem einzigen Punktverlust bisher- ja auch noch etwas gut zu machen“, so lautete die Ansage nach dem letzten Spiel - und die Jungs haben in beeindruckender Art und Weise geliefert. Lohn des Erfolgs ist ein Vier-Punkte-Vorsprung auf Platz 2, bei noch vier ausstehenden Spielen könnten die Jungs jetzt sogar noch zwei davon verlieren und wären trotzdem Meister der Südbadenliga Süd. Aber natürlich wollen sie die Saison ungeschlagen beenden und würden sich ja zudem auch mit dem anschließenden Final 4 um den Titel des B-Jugend-Meisters des SHV in der eigenen Halle belohnen.

Da sich die beiden Mannschaften seit Jahren gut kennen, wussten die Teams worauf sie sich einzustellen hatten. Entsprechend nahm die HG Daniel ab Beginn in die kurze Manndeckung und hatten mehr als ein wachsames Auge auf Max am Kreis. Aber die dadurch entstandenen Lücken nutze Colin recht gnadenlos mit drei Toren in den ersten fünf Minuten aus, so dass die HG die Manndeckung doch recht schnell wieder aufgab. Daniel war dann natürlich gleich mit zwei Treffern erfolgreich und nach acht Minuten führten die Jungs mit 7:3, was den Trainer der HG zur ersten Auszeit veranlasste. Es folgte das erwartet ausgewogene, sehr intensive aber stets faire Spiel, wobei die SG den Vorsprung zunächst gut halten konnte, die HG aber nach zwanzig Minuten bis auf einen Treffer herankam (13:12). Nun nahm Trainer Jonas Bayer seine Auszeit, brachte den Gegner damit vor allem im Angriff etwas aus dem Rhythmus und so konnten die Jungs pausenübergreifend bis zur dreißigsten Minute ohne Gegentreffer auf 17:12 wegziehen. Diesen Vorsprung hielten die Jungs im weiteren Verlauf, ließen gegen die starke Offensive der HG um Bastian und Luca in zweiten Hälfte gerade noch sieben Treffer zu, auch dank eines starken Vincent im Tor. Vorne lief das variable Angriffsspiel weiter, wobei sich Davis Voßler mit fünf Treffern, die meisten aus dem Tempogegenstoß, alleine in Halbzeit zwei hervortat, aber auch Karli und Oliver schöne Treffer von den Halbpositionen erzielten. Am Ende wurde es dann ein recht deutlicher Sieg, der in den letzten acht Minuten herausgeworfen wurde, aber wenn auch etwas zu hoch, hochverdient war er allemal. Die Mannschaft überzeugte am Samstag hinten wie vorne, besitzt viele Alternativen im variablen Angriff und darf sich wohl jetzt schon ein bisschen auf das Final 4 freuen.

Sehr erfreulich war übrigens die Zahl der Zuschauer am Samstagmorgen, sowohl die SG als auch Müllheim hatten zahlreiche Fans mit in die Halle gebracht, das hatten die beiden Mannschaften sich auch verdient und belohnten die Zuschauer mit einem tollen Spiel.

Das nächste Spiel ist am folgenden Samstag um 17.30 Uhr als Vorspiel der SG Herren I gegen die Jungs der Eintracht Freiburg.

Es spielten: Vincent Lutz (Tor), Oliver Bührer (4), Max Kunkler (2), Tim Birkle, Colin Fischer (3), Karl-Anton Keune (2), David Vossler (6), David Kammerer, Daniel Fahrländer (10/2) und Fynn Huber 

Zurück