B-Jugend gewinnt vorzeitig die Meisterschaft

Was haben die Südbadenliga Süd und 13 Hamburger, 8 Chickenburger, 5 Cheeseburger und 7 Big Mac miteinander zu tun? Nun, die eine gewinnt man und das andere verdient man sich dafür. So gesehen am Samstag, als die Jungs im Vorbeigehen und ohne besonderes viel Aufhebens darum zu machen, den Titel in Schopfheim klarmachten, um auf den Rückweg dann noch beim MC einzukehren und die Essensausgabe mal richtig zu beschäftigen.

„ … lässt sich der wöchentliche Spielverlauf der B-Jugend in der Südbadenliga Süd beschreiben. Die Mannschaft braucht ein paar Minuten um sich zu sortieren, zerlegt dann mal eben kurz den Gegner, um im Laufe des weiteren Spiels durch Nachlassen der Konzentration und des Engagements dem Gegner Raum zu geben, damit ein erträgliches Ergebnis zu Stande kommt.“ Was bereits für das Hinspiel gegen die immerhin viertplatzierte Mannschaft aus Schopfheim galt, war so oder so ähnlich auch im Rückspiel zu sehen. Das große Problem am Anfang war aber schlicht, dass die Jungs in den ersten fünf Minuten den Ball keine Minute in den Händen hatten. Schopfheim ließ sich immer wieder extrem viel Zeit mit dem Torabschluss, was die Jungs nervte, aber was auch letztendlich erfolgreich war. 1:1 nach fünf Minuten, 3:3 nach elf Minuten, und dann war es auch genug. In den nächsten Minuten folgte ein 8:0-Lauf der SG und dann war das Spiel entschieden. Wechsel sowie einige Zeitstrafen brachten Schopfheim wieder etwas besser ins Spiel, aber die Jungs ließen doch kaum nach, so dass am Ende ein deutlicher und auch in dieser Höhe verdienter Sieg stand – übrigens fast auch das gleiche Ergebnis wie im ersten Spiel. Fünf Punkte Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Spielen, damit ist alles geklärt - das Final 4 kann kommen. Die Burger und Beilagen wurden übrigens gesponsert von Vorstand Markus Keune, vielen Dank dafür Markus!   

Die zwei Spiele finden am nächsten Wochenende statt, zunächst am Samstag zu Hause gegen Lörrach/Brombach und dann noch das Nachholspiel gegen die JSG Hegau.

Es spielten: Vincent Lutz (Tor), Justin Preg (Tor), Oliver Bührer (4), Max Kunkler (5), Luca Kienle (4), Colin Fischer (1), Karl-Anton Keune (1), David Voßler (2), David Kammerer (2) und Daniel Fahrländer (10/2)

Zurück