SG verliert auch letztes Spiel

Flottes "Endspiel"

SG Köndringen/Teningen verliert auch letztes Spiel der Saison
Am sonnigen Samstag verlor die SG Köndringen/Teningen ihr vorerst letztes Spiel in der 3. Liga vor heimischen Publikum gegen den TSB Heilbronn-Horkheim nach einem munteren Spiel mit 35:38. Vor dem Spiel wurden die Spieler Dennis Ammel, Felix Zipf, Pascal Fleig, Tomas Suba, Adrian Birkenheuer, Nemanja Skrobic, Jonathan Fischer und Robin Dittrich verabschiedet. Vincent Lutz und SG-Urgestein Uli Kiefer ersetzten die beiden verletzen Torhüter Tomas Suba und Adrian Birkenheuer.

Munteres Scheibenschießen
Das Spiel begannen beide Teams mit einem sehr hohen Tempo und eher zurückhaltend agierenden Abwehrreihen. Auf Seiten der SG konnten Fischer, der in seinem letzten Spiel für die SG nochmal seine ganze Klasse aufblitzen ließ, Velz und Fleig vorlegen, sodass Gästetrainer Jochen Zürn nach 4:50min bereits seine erste Auszeit beim Stand von 6:2 nehmen musste. Maurice Bührer erhöhte anschließend nochmal auf 7:2, allerdings zogen die Gäste daraufhin etwas an und arbeiteten sich auf 12:10 nach 17 gespielten Minuten heran. Es war immer noch ein munteres und faires Spiel auf beiden Seiten, in dem vor allem die Angriffsreihen zu überzeugen wussten. SG-Mittelmann Alexander Velz konnte immer wieder seine Spielübersicht aufzeigen und setzte Kreisläufer Pascal Fleig mehrfach ansehnlich in Szene. Wie jedoch so häufig in der Saison kam das Gästeteam jedoch ins Rollen und konnte kurz vor der Halbzeit noch mit 17:18 in Führung gehen.

Teningen kann Tempo nicht halten
In der zweiten Halbzeit zeigte Teningen zwar immer wieder das Potential, was in der Mannschaft steckt. Allerdings schaffte man es nicht die Abwehr zu stabilisieren, sodass man nicht mehr in Führung gehen konnte und Horkheim am Ende mit 35:38 gewann.
Man verabschiedet sich so würdevoll nach unzähligen Jahren aus der 3. Liga am Ende einer Saison, in der man sehr viele knappe Spiele verloren hat und häufig den kleinen Ticken zu spät war was am Ende für den deutlichen und verdienten Abstieg gesorgt nach. Nachdem wieder einige Spieler den Verein verlassen, wird nun in der Oberliga neu aufgebaut.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern, Unterstützern und Ehrenamtlichen, die trotz der vielen Niederlagen der Mannschaft die Treue gehalten haben und hofft, im nächsten Jahr wieder Erfolgserlebnisse und Handballfeste in der Ludwig-Jahn-Halle feiern zu können und wünscht allen bis zur nächsten Saison eine schöne Sommerpause.

SG Köndringen/Teningen: Lutz, Kiefer; Skrobic, Silberer, Ammel, Zank, Simak (1), Spinner, Bührer (1), F. Zipf (6/2), Velz (7), Fleig (8), Bühler (2), Fischer (10).

TSB Heilbronn-Horkheim: Welz, Mathes; Lenz (8/2), Gehrke (5), Schmid (4), Grosser (2), Möck (3), Kazmeier (2), Seiz (1), Freudl (1), Boschen (6), Zerweck (2), Hess (2), Bohnenstengel

Von Jan Lennart Beering

Zurück