A-Jugend macht weiteren Schritt bei der Bundesliga-Qualifikation

SG A-Jugend macht weiteren Schritt bei der Bundesliga-Qualifikation

Am Sonntag trat die A-Jugend die Reise ins Nordbadische an, um sich - in einem von insgesamt drei Turnieren im süddeutschen Raum - für die Bundesliga zu qualifizieren.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Turnierfavoriten, den Bundesliganachwuchs des HC Erlangen, der mit einem Stab von vier Trainern/Betreuern und 16 Spielern aus dem fränkischen angereist waren. Von Anfang an war es ein enges, hart umkämpftes Spiel, mit stets wechselnden leichten Führungen. So lagen die Jungs mit 1:3 zurück, führten dann 5:3, lagen wieder mit 6:8 zurück, führten erneut 9:8, gingen aber mit einem knappen Rückstand von 9:10 in die kurze Pause. Ähnliches dann in der zweiten Halbzeit, allerdings lagen die Vorteile zu Anfang stets bei der SG (12:10, 13:11, 14:13). Leider folgten dann wenige Minuten mit drei technischen Fehlern und ungünstigen Entscheidungen der Schiedsrichter, wodurch Erlangen sich erstmals mit 15:19 absetzen konnte. Die Jungs kämpften sich nochmals auf 18:19 heran, mussten letztendlich aber eine unglückliche 18:20-Niederlage hinnehmen.

Im zweiten Spiel ging es direkt im Anschluss dann gegen den Nachwuchs des zukünftigen Bundesligisten aus dem schwäbischen Bietigheim. Die Jungs zeigten in diesem Spiel wirklich eine klasse Leistung, im spielerischen wie kämpferischen Bereich und dominierten so den Gegner. Entscheidend hierbei sicherlich gleich die erste Halbzeit, die nach Zwischenständen von 3:0, 7:2 und 11:6 letztendlich mit 13:8 an die SG ging. Aufgrund der nun doch leicht schwindenden Kräfte wurde dieser Vorsprung in Hälft zwei nur noch verteidigt, der Sieg mit 20:17 aber sicher nach Hause gebracht. Erwähnenswert hierbei sicherlich die Leistung von David „Baena“ Kammerer, der am Kreis kaum zu stoppen war und sechs blitzsaubere Treffer erzielte.

Nach einem Spiel Pause ging es im letzten Spiel gegen das Heimteam der HG Oftersheim/Schwetzingen, welche sich durch den Sieg in der Verbandsqualifikation des HV Baden dieses Austragungsrecht gesichert hatte. Durch den bisherigen Verlauf der Spiele hatten unsere Jungs zu diesem Zeitpunkt bereits den dritten Platz und damit das Teilnahmerecht an der nächsten Qualifikationsrunde gesichert, Platz 1 und damit die direkte Bundesligaqualifikation war dem HC Erlangen sicher. Die Jungs hielten in diesem Spiel die ersten zehn Minuten relativ problemlos mit, danach merkte man doch den hohen Kräfte- und Konzentrationsverschleiß durch den kleinen Kader und die bereits gespielten 80 Minuten, weshalb dieses Spiel klar verloren wurde.Aber es gab Trainer Heinz Blank auch die Gelegenheit den mitgereisten B-Jugend Spielern der Jahrgänge 2002 und 2003 ihre verdiente Einsatzzeit zu geben.  Letztendlich war die Höhe der Niederlage egal, denn es geht verdientermaßen weiter und dies gleich nächstes Wochenende. Die dritte Qualifikationsrunde findet im württembergischen Bottwar bei Ludwigsburg statt, man darf sehr gespannt sein, wie gut sich die Jungs dort schlagen werden.

Es spielten: Vincent Lutz (Tor), Oliver Bührer, Max Kunkler, Daniel Fahrländer, Colin Fischer, Nils Boutes, Karl-Anton Keune, David Kammerer, Luca Fees, Fynn Huber, Matteo und Linus Breisacher

Zurück